Dieses Projekt ist Teil des Transforming-Transport-EU-Leuchtturmprojekts. Das Transforming-Transport-Projekt wird in einer realistischen, messbaren und replizierbaren Weise die transformativen Effekte zeigen, die Big Data für den Mobilitäts- und Logistikmarkt haben.

Transforming Transport vereint Wissen und Lösungen großer europäischer ICT- und Big-Data-Technologieanbieter mit der Kompetenz und Erfahrung wichtiger, europäischer Industrieakteure sowie öffentlicher Stellen im Mobilitäts- und Logistikbereich. Das Projekt soll zeigen, wie Lösungen für die Ziele eines Hafenlotsens angewendet und für die anspruchsvollere Umgebung eines Binnenhafens wiederverwendet werden können. Im Vergleich zu Seehafen entsteht die zusätzliche Komplexität im Binnenhafen etwa aus der Tatsache, dass der Hafen inmitten einer großen Stadt und im Zentrum einer großen Metropolregion liegt.

Dies bedeutet, dass es eine Vielzahl von Straßen und Wasserwege gibt, die als Zugang für Containern zu weiteren Terminals und Häfen dienen. Darüber hinaus müssen Straßen mit vielen Autos geteilt werden. Diese Aufgabe erweitert die Ergebnisse eines großen nationalen Innovationsprojekts auf Logistikkontrolltürme (LoFIP) und erweitert sie mit fortschrittlichen Big Data Analytics und Visualisierungsmöglichkeiten, die die verschiedenen relevanten Datenquellen aus dem Hafen und den Terminals integrieren.

Data Innovation Community

Smart Infrastructures

Projektpartner

Software AG, paluno (The Ruhr Institute for Software Technology) University of Duisburg-Essen, duisport – Duisburger Hafen AG

Kontact

Dirk Mayer, dirk.mayer@softwareag.com

Projekdauer

June 2017 – Dec. 2019